Museum der Moderne

Das Museum der Moderne verfügt über zwei unterschiedliche Gebäude. Das barocke Rupertinum in der Salzburger Altstadt widmet sich unter anderem modernen künstlerischen Konzepten. Am Mönchsberg steht das zweite Gebäude mit einer zeitgenössischen Architektur und einem unglaublichen Blick auf die Stadt.

Zur Wegbeschreibung Zum Museum der Moderne

Pferdeschwemme

Direkt beim Sigmundstor, unterhalb des Mönchsbergfelsens thront die 1693 errichtete Pferdeschwemme. Sie wurde im Jahr 1732 restauriert und in Zuge dessen leicht verändert. Heute wird die Pferdeschwemme jedes Jahr von zahlreichen Gästen besucht, die sich durch die prunkvolle Gestaltung zurück in die Zeit des Barocks versetzt fühlen.

Zur Wegbeschreibung Zur Pferdeschwemme

Spielzeugmuseum

Im Spielzeugmuseum beginnen nicht nur die Kinderaugen zu leuchten, denn auch für Erwachsene bietet das Museum ein tolles Erlebnis. Neben Spielzeug in Hülle und Fülle bietet das Spielzeugmuseum auch ein Kinder-Theater und ein Kinder-Kino. 

Zur Wegbeschreibung Zum Salzburger Spielzeugmuseum

Haus der Natur

Natur und Technik - das sind die zwei Hauptthemen, denen sich das Haus der Natur auf 7.100 m² widmet. Sie findet dort unter anderem ein Aquarium, einen Reptilienzoo, eine Saurierhalle und eine Weltraumschau. Sehr zu empfehlen ist auch die Reise durch den menschlichen Körper und ein Besuch im Science Center, wo sie selbst einige Experimente durchführen können. 

Zur Wegbeschreibung Zum Haus der Natur

Mozarts Geburtshaus

Am 27. Januar 1756 wurde der berühmte Wolfgang Amadeus Mozart in der Getreidegasse Nr. 9 geboren. Heute ist das Haus ein Museum, das sich ganz dem Leben und der Arbeit des Musikgenies widmet. Kein Wunder, dass es mittlerweile eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in ganz Österreich ist. Sie können die originalen Mozart-Räume besuchen und Urkunden, Portraits, Erinnerungsstücke und historische Instrumente bewundern.

Zur Wegbeschreibung Zu Mozarts Geburtshaus

DomQuartier

Imposant war das Gebäude schon immer. Einst diente es als Zentrum der fürsterzbischöflichen Machtdemonstration, heute ist es ein beeindruckendes Museum und gibt Einblicke in die Herrschaftsgeschichte, die Kunstgeschickte und natürlich auch in die barocke Architektur. Das DomQuartier kann gemeinsam mit den Prunkräumen der Residenz, der Residenzgalerie und dem Dommuseum besichtigt werden. 

Zur Wegbeschreibung Zum DomQuartier Salzburg

Salzburger Dom

Ein echtes Wahrzeichen von Salzburg ist der Salzburger Dom, der als Monument des Frühbarocks gilt. Noch heute stellt der Dom den geistlichen Mittelpunkt der Stadt dar. Erbaut wurde der Salzburger Dom im Jahr 767, wurde jedoch im Verlauf der Jahrhunderte mehrmals neu aufgebaut, verändert und erweitert. Das Gebäude, in dem Wolfgang Amadeus Mozart getauft wurde, blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück.

Zur Wegbeschreibung Zum Salzburger Dom

Mozart Wohnhaus

1773 wurde Wolfgang Amadeus Mozart die Wohnung in seinem Elternhaus zu klein und so zog er mit seiner Familie in das Tanzmeisterhaus. Mittlerweile ist Mozarts Wohnhaus zu einem Museum geworden und zeigt die verschiedenen Stationen des Lebens der Familie Mozart. Alle Informationen finden Sie auf der Website des Museums.

Zur Wegbeschreibung Zu Mozarts Wohnhaus

Salzburg Museum

2007 wurde das Salzburg Museum mit dem österreichischen und 2009 mit dem europäischen Museumspreis ausgezeichnet. Kunstobjekte in Kombination mit multimedialen Inszenierungen bilden ein harmonisches Ganzes und motivieren die Besucher zu allerlei Interpretationen. Das Angebot wird durch archäologische Funde aus dem Mittelalter erweitert. Sie finden das Salzburg Museum in der restaurierten "Neuen Residenz".

Zur Wegbeschreibung Zum Salzburg Museum

Festung Hohensalzburg

Mitten in der Stadt thront die Festung Hohensalzburg auf einem Felsen und macht ihrem Namen als größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas alle Ehre. Die Festung wurde 1077 von Erzbischof Gebhard erbaut und von 1495 bis 1519 von Erzbischof Leonhard von Keutschach erweitert. In ihrer über 900 Jahre langen Geschichte ist es keinen Belagerern jemals gelungen, die Festung einzunehmen. Die Burganlage kann besichtigt werden - sehr zu empfehlen!

Zur Wegbeschreibung Zur Festung Hohensalzburg

Schloss Mirabell

Einst war es ein Liebesgeschenk von Fürsterzbischof Wolf Dietrich an seine Salome Alt, das er 1606 errichten ließ. Von 1721 bis 1727 baute der Fürsterzbischof Franz Anton das Schloss um, bevor es 1818 durch einen Brand in der Stadt verwüstet und wieder aufgebaut wurde. Das Schloss ist heute ein wahrer Blickfang, aber auch die großzügige Garten- und Parkanlage begeistert die Besucher.

Zur Wegbeschreibung Zum Schloss Mirabell

Schloss Hellbrunn

Das 1612 erbaute und prächtig anmutende Renaissance Schloss Hellbrunn wurde einst als Lustschloss zum Feiern und Erholen genutzt. Es widmet sich komplett dem Thema Wasser und noch heute beeindrucken mystische Grotten, wasserspeiende Figuren und teils verborgene Spritzbrunnen die Besucher.

Zur Wegbeschreibung Zum Schloss Hellbrunn

Zoo Salzburg

Ein tolles Erlebnis ist ein Besuch im großzügig angelegten Salzburger Zoo. Auf ca. 14 Hektar werden die unterschiedlichsten Lebensräume der rund 1.200 Tiere und ca. 140 Tierarten nachgeahmt. Ein Besuch lohnt sich nicht nur für Familien mit Kindern, denn auch Erwachsene verbringen einen spannenden Urlaubstag im Zoo Salzburg.

Zur Wegbeschreibung Zum Zoo Salzburg

Bluntautal

Falls Sie auch die herrliche Umgebung rund um die Stadt Salzburg erleben möchten, empfehlen wir Ihnen einen Auflug in das Bluntautal bei Golling. Glasklare Seen mit einer herrlichen Aussicht auf die umliegenden Berge und Wälder machen einen Spaziergang durch das Naturschutzgebiet zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

Zur Wegbeschreibung Zum Bluntautal

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.